Tätigkeit im Einkauf bei Michelin

Im Bereich Einkauf besteht unsere Aufgabe darin, für die Michelin Gruppe Wert zu schöpfen, bei gleichzeitiger Verringerung der mit der Beschaffung und den Fluktuationen der Märkte verbundenen Risiken. Wir wickeln die Einkäufe von Rohmaterialien, Dienstleistungen, Anlagegütern und Industriebedarf ab, einschließlich der Strategie, Verhandlungen und Verträge.

Yvonne

Contract Manager

Mit meinen 31 Jahren bin ich bereits 12 Jahre bei den Michelin Reifenwerken AG & Co KGaA. Vor genau 13 Jahren habe ich mir lange Gedanken darüber gemacht, welchen Beruf ich erlernen bzw. welches Studium ich beginnen möchte. Bei meinen Recherchen fiel ich auf das Duale Studium an der BA (Berufsakademie), welches heute die DH (Duale Hochschule) ist. Diese Möglichkeit wollte ich unbedingt ergreifen, da ich die Kombination aus Praxis und Theorie unwahrscheinlich spannend fand und heute noch als richtige Entscheidung erachte.

Glücklicherweise wurde ich von Michelin für ein Duales Studium zur Diplom-Betriebswirtin (BA) eingestellt. Diese drei Jahre waren sehr interessant und lehrreich. In den ersten sechs Wochen war ich in der Logistik für die Seefracht verantwortlich, anschließend war ich, angefangen von der Beschaffung, Lager, dem Einkauf, über das Finanz- und Rechnungswesen, bis hin zum Marketing/Vertrieb, in jeder verwaltungstechnischen Abteilung. Während einer Praxisphase habe ich außerdem ein 10-wöchiges Praktikum in Südafrika absolviert, was mich sehr beeindruckt und weitergebracht hat, sei es persönlich, wie auch beruflich.
 Während der Praxisphase lernt man das Unternehmen von Grund auf kennen, kann in jeder Abteilung mitarbeiten und sammelt viele Eindrücke, welche Bereiche am interessantesten sind und in welche berufliche Richtung man nach dem Studium gerne einsteigen möchte.
 Im Marketing habe ich dann meine Diplomarbeit geschrieben. Das Thema war die „Einführung eines neuen Kundenbindungsprogramms in der Industrie anhand des Beispiels MICHELIN OnWay bei den Michelin Reifenwerken“. Dies macht mich heute noch sehr stolz, da dieses Programm mittlerweile einige Jahre existiert.
 2004 habe ich meinen beruflichen Einstieg im Projekt „Einführung Oracle Applications“ angetreten. Dies Projekt war äußerst interessant, da wir in internationalen Teams gearbeitet haben, was den Tag sehr interaktiv und vielfältig gestaltet hat.

Nach Beendigung des Projektes bin ich 2005 in den Einkauf als Assistentin für Industriegüter gewechselt. Hier erlernte ich die Einkaufsprozesse, angefangen von der Bedarfsanforderung, bis hin zur Warenlieferung von Grund auf kennen und lieben.
 Anschließend war ich für dreieinhalb Jahre in der Rohstoff-Beschaffung, was mir unwahrscheinlich Spaß machte. Wir haben die Rohstoffversorgung aller deutschen Michelin Werke sichergestellt, mit regem Austausch mit Frankreich, den internen Kunden und den Lieferanten. Kein Tag war wie der andere, da es oft Herausforderungen gab und die nur mit viel Engagement zu bewältigen waren.
 Seit 2008 hab ich nun meine jetzige Stelle als Einkäuferin Informatik/Telekomunikation und Contract Managerin Industrielle Dienstleistungen angetreten. Wir arbeiten hier in einem interkulturellen Team und haben viel Kontakt zu ausländischen Lieferanten und unserer Zentrale in Frankreich. Wir sind von der Lieferantenauswahl, bis hin zur Vertrags- und Bestellabwicklung verantwortlich, was den Job sehr abwechslungsreich und interessant macht.
 Ich bin heute noch froh darüber, das BA-Studium gewählt zu haben und stolz bei einem Global Player wie Michelin zu arbeiten. Hier hat man viel Kontakt zu anderen Kulturen, anderen Sprachen und anderen Denkweisen. Dies macht den Arbeitsalltag nie langweilig und lässt einen immer flexibel sein.